Sittard/Vösendorf, 16.10.2017

Armin Kugler für den härtesten Wettkampf im Sportholzfällen qualifiziert

STIHL TIMBERSPORTS® Champions Trophy 2018

Armin Kugler Zoom

Sittard/Vösendorf, 16. Oktober 2017 – Wer 2018 um einen der begehrtesten Titel der STIHL TIMBERSPORTS® Series mitkämpfen darf, wurde am vergangenen Wochenende im niederländischen Sittard entschieden: In einem kontinentalen Qualifikationswettkampf traten dort 26 Athleten aus ganz Europa an – nur die besten Sechs dieser Qualifikationsrunde fahren im nächsten Jahr zur STIHL TIMBERSPORTS® Champions Trophy und messen sich mit den besten Sportholzfällern aus Übersee. Mit dabei sein werden der Tscheche Martin Komarek, Armin Kugler aus Österreich, Pierre Puybaret aus Frankreich, der Pole Michal Dubicki sowie die beiden Italiener Andrea Rossi und Paolo Vicenzi.

Die STIHL TIMBERSPORTS® Champions Trophy ist der härteste Wettkampf im Sportholzfällen. Das Extremsportformat fordert ein Höchstmaß an Ausdauer, Präzision und Taktik: Insgesamt vier Axt- und Sägedisziplinen werden in direkter Abfolge absolviert, nur wer im direkten Duell gewinnt, kommt eine Runde weiter. Nun steht fest, welche Athleten aus Europa 2018 dabei sind und versuchen, den Topstars aus Übersee die Stirn zu bieten: Allen voran ist Martin Komarek aus Tschechien, der die Qualifikation in beeindruckender Weise dominiert hat und bereits bei der Champions Trophy 2017 in Hamburg einen starken dritten Rang belegt hat. Dazu kommen Armin Kugler aus Österreich und Pierre Puybaret aus Frankreich, die ihre Nationen bereits bei der Champions Trophy 2016 in St. Johann vertreten haben, und Michal Dubicki aus Polen sowie Andrea Rossi und Paolo Vicenzi aus Italien.


Maximale Ausdauer und Willensstärke gefordert
Am Sonntag, dem 15. Oktober 2017, empfing Sittard in den Niederlanden die besten Sportholzfäller Europas: Insgesamt 26 Athleten aus 14 Ländern wollten sich bei dem kontinentalen Qualifikationsturnier ihren Startplatz für den härtesten Wettbewerb im Sportholzfällen – die STIHL TIMBERSPORTS® Champions Trophy – erkämpfen. Bei der Qualifikation musste jeder Sportler innerhalb von zehn Minuten die Disziplinen Stock Saw, Underhand Chop, Single Buck und Standing Block Chop in zwei Durchgängen in direkter Abfolge bewältigen. Durch die geringe Regenerationszeit war die Kraft-Ausdauer und die Willenskraft der Athleten extrem gefordert. Am schnellsten meisterste dies Martin Komarek vor Armin Kugler und Piere Puybaret. Neben den sechs Qualifizierten haben darüber hinaus Teilnehmer aus Großbritannien, Deutschland, Schweden, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Norwegen, Ungarn und Luxemburg teilgenommen.


Champions Trophy: Packende K.o.-Duelle und absolute Nervenstärke
Bei dem Wettkampfformat der Champions Trophy ist ein Höchstmaß an Ausdauer, Präzision und Taktik erforderlich. Insgesamt vier Axt- und Sägedisziplinen der STIHL TIMBERSPORTS® Series werden in direkter Abfolge absolviert, nur wer im direkten Duell gewinnt, kommt eine Runde weiter. In der Motorsägen-Disziplin Stock Saw, der Axtdisziplin Underhand Chop, mit der zwei Meter langen Einmannzugsäge Single Buck und in der Axtdisziplin Standing Block Chop zerlegen die Athleten mannsdicke Holzblöcke zu Kleinholz – die schnellsten in unter einer Minute.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
Alle Bilder anzeigen

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

Akzeptieren