VIKING, 04.05.2012

VIKING Checkliste für Rasen und Mäher

Gut gepflegt ist halb gemäht.

Spätestens im Mai ist es an der Zeit, das erste Mal den Rasen zu mähen und die Gartengeräte einer ordentlichen Überprüfung zu unterziehen. Speziell benzinbetriebene Geräte erfordern vor dem ersten Start einen kompletten Rundumcheck. Ist das Mähmesser geschärft und intakt, der Ölstand überprüft und der Mäher in vorschriftsmäßigem Betriebszustand, steht dem ersten Einsatz nichts mehr im Weg. Worauf bei der richtigen Rasenpflege im Sommer zu achten ist, verraten die VIKING Expertentipps.

 

Seit über 30 Jahren steht VIKING für hochwertige Gartengeräte mit innovativer Technik und komfortabler Bedienung. Zu den beliebtesten Helfern der heimischen Hobbygärtner gehören nach wie vor die klassischen Benzin- und Elektro-Rasenmäher, wie die Geräte der Serie 2 und 3 von VIKING. Die Mäher mit robustem Gehäuse eignen sich vor allem für mittlere Rasenflächen bis 1.200 m². Um die optimale Leistungskraft der Mäher zu erhalten, sollten sie regelmäßig überprüft und gewartet werden. Das erhöht nicht nur die Lebensdauer des Geräts, sondern garantiert auch ein gleichmäßiges Mähergebnis.

 

Frühjahrskur für den Mäher

Vor der ersten Inbetriebnahme im Frühling sollte man sich vergewissern, dass der Rasenmäher ordentlich gereinigt wurde und beim Benzinmäher kein Restsprit aus der vergangenen Mähsaison im Tank zurückgeblieben ist. Der Treibstoff kann über den Winter die Zündfähigkeit verlieren, was beim Starten zu Problemen führen kann. Außerdem muss unbedingt der Ölstand des Gerätes überprüft werden. Ein Ölwechsel ist wie bei Autos auch bei Rasenmähern hin und wieder notwendig. Wer nicht sicher ist, sollte sich auf jeden Fall von einem Fachhändler beraten lassen. Auch Elektromäher sind einer optischen Kontrolle zu unterziehen. Abgescheuerte Kabel sollten beispielsweise sofort repariert werden, um möglichen Unfällen oder Beschädigungen des Mähers vorzubeugen. Gleiches gilt auch bei sichtbaren Mängeln des Mähmessers. Falls erforderlich, kann das Messer problemlos beim nächsten VIKING Fachhändler ausgetauscht werden. Um eine optimale Mähleistung zu erzielen, sollte das Messer vom Fachmann aber zumindest geschliffen und ausgewuchtet werden. Dieser Vorgang ist jeweils nach 25 Arbeitsstunden ratsam.

 

Expertentipps: In wenigen Schritten zum perfekten Rasen

VIKING stellt für die Gartenpflege nicht nur die passende Technik, sondern auch das richtige Know-how zur Verfügung:

 

Rasen-Tipp Nr. 1: Gönnerhaft düngen! Dünger das A und O der Rasenpflege. Er versorgt den Boden mit den notwendigen Nährstoffen und beugt Moos und Unkraut wirkungsvoll vor. Vom Frühjahr bis zum Herbst lohnt es sich, den Rasen vier- bis fünfmal mit einem organisch-mineralischen Dünger anzureichern.

 

Rasen-Tipp Nr. 2: Mähen, Mähen, Mähen! Je häufiger der Rasen gemäht wird, desto schöner wird er. Ideal ist es, den Rasenmäher zwei- bis dreimal pro Woche zu starten. Die Rasenhöhe darf ruhig 3,5 cm und während Hitzeperioden sogar bis zu 5 cm betragen. Im Hochsommer ist es ratsam den Rasen nicht zu kurz und bei trübem Wetter zu mähen.

 

Rasen-Tipp Nr. 3: Bewässern ja, ertränken nein! Im Gegensatz zum Düngen gilt beim Bewässern: Weniger ist mehr. Der Wasserbedarf hängt von den Temperaturen und den Bodenverhältnissen ab. Extra Wasser ist meist nur bei großer Hitze und niederschlagsfreien Perioden notwendig. Hier kann zweimal pro Woche – etwa 15 Liter pro Quadratmeter – bewässert werden. Zu häufige kleine Wassergaben „verderben" den Rasen. Wer sich an die Ratschläge hält, hat die besten Chancen auf einen dichten, samtweichen und vitalen Rasen.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • ME 339 C Presse
    Download Originalfoto (.jpg)1772 x 1181 px, 377.72 kB
    Bildunterschrift:

    Durch den Mono-Komfortlenker und eine zentrale Schnitthöhenverstellung besonders einfach im Handling: der VIKING Elektrorasenmäher ME 339 C

  • MB 248 Presse
    Download Originalfoto (.jpg)1772 x 1181 px, 467.99 kB
    Bildunterschrift:

    Das Windflügelmesser des kompakten VIKING Benzin-Rasenmähers MB 248 erzeugt im aerodynamischen Gehäuse einen starken Luftstrom, der das Gras vor dem Schneiden aufrichtet.

Alle Bilder anzeigen

  • ME 339 C Presse
    Download Originalfoto (.jpg)1772 x 1181 px, 377.72 kB
    Bildunterschrift:

    Durch den Mono-Komfortlenker und eine zentrale Schnitthöhenverstellung besonders einfach im Handling: der VIKING Elektrorasenmäher ME 339 C

  • MB 248 Presse
    Download Originalfoto (.jpg)1772 x 1181 px, 467.99 kB
    Bildunterschrift:

    Das Windflügelmesser des kompakten VIKING Benzin-Rasenmähers MB 248 erzeugt im aerodynamischen Gehäuse einen starken Luftstrom, der das Gras vor dem Schneiden aufrichtet.