So pflegen und trimmen Sie Ihre Hecke

So pflegen und trimmen Sie Ihre Hecke

Nach dem Pflanzen einer Hecke ist es wichtig, schon die jungen Pflanzen auf die gewünschte Form hin zu trimmen. Dabei sollte der Haupttrieb unbeschädigt bleiben, bis die Hecke die geplante Höhe erreicht hat. Alle anderen Triebe werden auf die Hälfte gekappt. Um ein Verkahlen der unteren Äste zu verhindern, sollten Sie Ihre Hecke in trapezähnlicher Form schneiden. Ansonsten bekommt der untere Bereich der Hecke zu wenig Licht.

Hecken aus sommergrünen Gehölzen und der wintergrüne Liguster erhalten den Hauptschnitt im Winter während der Vegetationsruhe. Anfang August erfolgt ein zweiter Schnitt. Um Vögel nicht bei ihrem Brutgeschäft zu stören, sollte kein früherer Zeitpunkt gewählt werden.

Hecken aus immergrünen- oder Nadelgehölzen schneidet man erst kurz vor dem Austrieb im Frühjahr oder noch im Herbst. Beim Schnitt werden nur die neuen Jahrestriebe reduziert, um möglichst viele der verbleibenden Knospen zum Austrieb anzuregen. So bildet sich eine dichte Verzweigung und ein guter Sichtschutz aus.