Dornräschen aus dem Winterschlaf holen

VIKING Rasenmäher auf Wiese
Dicke Schneeteppiche und Frost setzen dem Boden in der kalten Jahreszeit zu. Wenn die warmen Sonnenstrahlen die Erde wieder erwärmen und den Boden weicher machen, kann man mit dem ersten Spatenstich die Gartensaison einläuten. Mit einem Vertikutierer lässt sich der Rasen mühelos auflockern. Die Erde bekommt damit mehr Luft und gleichzeitig wichtige Nährstoffe, die Gras zum Wachstum braucht. An kahlen Stellen lohnt es sich, frische Grassamen auszustreuen. Mit etwas Geduld und Wasser entsteht bald schon eine einheitlich grüne Wiese. Sobald die Halme etwa 10 Zentimeter in die Höhe ragen, heißt es Mähen. Egal ob mit Akku-, Benzin- oder Robotermäher: Mit einem regelmäßigen Schnitt, wird Moos und Unkraut vorgebeugt. Und hat sich doch das eine oder andere unschöne Unkraut durchgeschummelt, reicht einfaches Auszupfen, um den Rasen rundum perfekt zu machen.